b>2. Mannschaft 2022 / 2023





Heimspieltag : Montag, 20:30 Uhr in der Geiersberghalle
Spielklasse : Bezikrksklasse Gr. 4
Mannschaftsführer : Erik Ebert

 



Rückrundenstatistik :

 


    

     Spieler

   

Einsätze

Einzel

1/2 | 3/4 | 5/6 | Ges

Doppel

Q-TTR

2.1

Bastian

     

Müller
2
2:2


2:2
1:1

2.2

Thomas

   

Werkmann

1
1:1


1:1
0:1

2.3

4

Andreas

     

Höfgen

2
1:1
1:1

2:2
1:2

2.4

Florian

 

Sacher
2

2:2

2:2
2:1

2.5

Erik

 

Ebert

2

2:0
2:0
4:0
1:1

2.6 Markus

 

Pitsch
2


2:2
2:2
1:1

3.2      Andreas

Wodniok
      1
  

1:1
 1:1
    0:1

 

 

Vorrundenstatistik :

 


    

     Spieler

   

Einsätze

Einzel

1/2 | 3/4 | 5/6 | Ges

Doppel

Q-TTR

2.1

Bastian

     

Müller
7

2(P)
7:5

3:0


7:5

3:0
3:5

2:0
1625

2.2

Thomas

   

Werkmann

7

1(P)
5:7

1:0


5:7

1:0
3:6

1:0
1615

2.3

4

Andreas

     

Höfgen

8

1(P)
2:2

2:2
1:6



3:8

1:1
4:6


1547

2.4

Florian

 

Sacher
6
4:6
4:6 3:4 1535

2.5

Markus

 

Pitsch

7

1(P)


0:1
1:2


2:6


3:8

0:1
2:5

0:1
1508
2.6 Erik

 

Ebert
8

3(P)


1:2
2:0


5:5


7:5

1:2
2:6

1:1
1426
3.2       Benedikt

Schüssler
      2

1:2  1:2     1:1
3.5
Herbert

Kohl
1


0:2
0:2
0:1

4.5     

Hagen

 

Walther

       2

0:3 0:3     2:0










Tabelle (Vorrunde)



Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte

1 DJK Blau-Weiß Münster II 8 0 0 72:18 16:0

2 TV 1863 Groß-Zimmern 7 0 1 70:29 14:2

3 TV 1898 Münster 6 0 2 62:48 12:4

4 TTC 1954 Eppertshausen II 5 0 3 59:36 10:6

5 TTC 1988 Schaafheim 3 0 5 48:59 6:10

6 DJK SV Vikt. Dieburg 3 0 5 45:63 6:10

7 Spvgg. 1928 Groß-Umstadt II 3 0 5 42:63 6:10

8 TTC Langen 1950 VI 1 0 7 30:67 2:14

9 1.TTC Darmstadt III 0 0 8 27:72 0:16

10 TSV 1909 Langstadt zurückgezogen am 30.10.2022


Spielplan :





Vorrunde

















Tag

Datum Uhr Heim -  Gast


 Erg


Di.


20.09.22
20:15
SpVgg II
-
DJK SV Vikt.Dieburg



 7:9


Mo.


26,09,22
20:15
SpVgg II
-
TTC Langen VI



 9:7


M i.


28.09.22
20:15
TV Groß-Zimmern
-
SpVgg II



 9:0


Sa.


01.10.22
16:00
SV Steph-Griesheim II
SpVgg II (Pokal)


 1:4


Sa,


08.10.22
18:00
SpVgg II
-
TTC Schaafheim



 9:7


Mo.

17.10.22 20:15 SpVgg II (Pokal)
TSV Reichenbach


 4:1


Mo.


07.11.22
20:15
TTC Eppertshasuen II -
SpVgg II


 9:2


Mo.


21.11.22
20:15
SpVgg II -
TV Münster



 6:9


Fr.


02.12.22
20:00
DJK BW Münster II -
SpVgg II


 9:0


Mo.


05.12.22
20:15
SpVgg II -
1. TTC Darmstadt III


 9:4


Fr.


09.12.22
20:30
TV Beerfelden

SpVgg II (Pokal)



 4:1












































                                              Rückrunde


Tag


Datum
Uhr
Heim

Gast



Erg


Do.


19.01.23
19:45
1. TTC Darmstadt III
SpVgg II


 6:9


Fr.


27.01.23
20:30
TTC Schaafheim
SpVgg II


 8:8


Mo.


13.02.23
20:30
SpVgg II
TV Groß-Zimmern





Di.

14.02.23 20:00 TV Münster
SpVgg II





Fr.


24.02.23
20:15
TTC Langen VI
SpVgg II





Fr.


03.03.23
19:30
DJK Vikt.Dieburg
SpVgg II





Mo.


06.03.23
20:15
SpVgg II
DJK BW Münster  II





Mo.


20.03.23
20:15
SpVgg II
TTC Eppertshausen II















































      


Spielberichte:


Fr. 27,01,2023; TTC Schaafheim - SpVgg II  8:8

Nach drei Stunden Spielzeit gab es eine gerechte Punkteteilung. Dabei ging der Start in dieser Partie kräftig in die Hose, die Eingangsdoppel gingen allesamt an den Gastgeber, auch im ersten Einzel musste Andreas Höfgen seinem Gegner gratulieren. Doch es folgte eine Trotzreaktion der SpVgg. Zunächst sorgte Bastian im vorderen Paarkreuz für den 4:1-Anschluss. In der Mitte punkteten Florian und Erik zum 4:3. Als das hintere Paarkreuz leer ausging, führte der Gastgeber mit 6:3. Der zweite Durchgang begann mit einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz, Bastian verlor und Andreas konnte sich im fünften Satz durchsetzen. Das an diesem Tag starke mittlere Paarkreuz gewann beide Spiele und führte die Zweite auf 7:6 heran. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Markus verlor auch sein zweites Spiel, aber Andreas Wodniok gewann das letzte Einzel und es stand 8:7 für Schaafheim. Unser Schlussdoppel Höfgen/Sacher ging durch ein Wechselbad der Gefühle und konnte aus einem 2:1 Satzrückstand das Spiel im fünften Satz mit 11:8 gewinnen und sicherte letztendlich das Unentschieden für die SpVgg. Es spielten: Bastian Müller (3:1/2:3), Andreas Höfgen (1:3/3:2), Florian Sacher (3:1/3:0), Erik Ebert (3:02/3:1), Markus Pitsch (1:3/1:3) und Andreas Wodniok (1:3/3:1).  Doppel: Höfgen/Sacher (0:3/3:2), Müller/Wodniok (1:3) und Ebert/Pitsch (0:3).

Do. 19.01.2023: 1.TTC Darmstadt III - SpVgg II  6:9
In einem hochgradig spannenden Spiel siegte unsere zweite Mannschaft beim Tabellenletzten mit 9:6. Zahlreiche knappe Satzergebnisse und zwölf 5-Satz-Spiele führten dazu, dass insgesamt 3 3/4 Stunden lang um den Sieg gekämpft wurde. Bereits mit Beginn der Doppel folgten die Spiele der fünften Sätze, ganze 12 der 15 Begegnungen gingen in den Entscheidungssatz. In voller Mannschaftsbesetzung konnte man auf die eigene Doppelstärke setzen. Bastian/Florian und Erik/Markus konnten ihre Doppel siegreich gestalten. Nur Thomas/Andreas unterlagen ihren Gegnern mit 2:3.  Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt, ehe das hintere Paarkreuz mit zwei Siegen die Führung auf 6:3 ausbaute. In der zweiten Runde holte das vordere Paarkreuz einen Punkt, während im mittleren Paarkreuz beide Spiele verloren wurden. Zwischenstand 7:6 für die SpVgg. Unser hinteres Paarkreuz zeigte keine Schwäche und brachte mit zwei Siegen den Gesamterfolg von 9:6 unter Dach und Fach. Herausragend in diesem Spiel war das hintere Paarkreuz, Erik und Markus konnten alle vier Einzel und auch das gemeinsame Doppel gewinnen und holten so fünf von neun Punkten. Es spielten: Bastian Müller (3:2/2:3), Thomas Werkmann (2:3/3:2), Andreas Höfgen (3:2/2:3), Florian Sacher (2:3/0:3), Erik Ebert (3:2/3:1) und Markus Pitsch (3:2/3:1).  Doppel: Werkmann/Höfgen (2:3), Müller/Sacher (3:2) und Ebert/Pitsch (3:2).

Mo. 05.12.2022: SVgg. II – 1.TTC Darmstadt III  9:4
Gegen den Tabellenletzten gelang der Zweiten ein ungefährdeter Sieg. Bastian und Hagen sowie Andreas und Markus gewannen das Doppel, Thomas und Erik mussten den besser agierenden Gegnern gratulieren. In den Einzeln konnte man im Anschluss ähnliche gute Erfolge feiern. Im ersten Einzeldurchlauf mussten sich lediglich Thomas und Hagen geschlagen geben. Siegreich waren hier Bastian, Andreas, Markus und Erik. Beim Stande von 6:3 für die SpVgg zeigte sich auch im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Zunächst verbuchte Bastian mit seinem zweiten Einzelsieg den 7. Punkt für die SpVgg, bevor Andreas und Markus beide mit einer souveränen Leistung den 8. und letztendlich 9. Punkt für ihre Mannschaft erkämpften. Zwischenzeitlich verlor Thomas auch seine zweite Begegnung unglücklich mit 9:11 im fünften Satz, sodass der Gast den Endstand noch auf 9:4 verkürzen konnte. Herausragend in diesem Spiel war das mittlere Paarkreuz, Andreas und Markus konnten alle vier Einzel und auch das gemeinsame Doppel gewinnen und holten so fünf von neun Punkten. Es spielten: Bastian Müller (3:0/3:1), Thomas Werkmann (1:3/2:3), Andreas Höfgen (3:1/3:0), Markus Pitsch (3:1/3:2), Erik Ebert (3:0) und Hagen Walther (0:3). Doppel: Werkmann/Ebert (1:3), Müller/Walther (3:1) und Höfgen/Pitsch (3:2).

Fr. 02.12.2022: DJK BW Münster II - SpVgg. II  9:0
Beim Spitzenreiter DJK BW Münster wurden Bastian, Thomas, Andreas, Markus, Erik und der für Florian eingesprungene Benedikt wie von einer Planierraupe überwalzt. Neben drei Sätze in den Doppeln gewann nur noch Thomas in seinem Spiel gegen die Nummer 1 die ersten beiden Umläufe, um dann doch im Entscheidungssatz mit 9:11 zweiter Sieger zu sein, sodass auch das Satzergebnis von 27:5 die gleiche deutliche Sprache spricht wie das Gesamtergebnis. Da wenig Spannung aufkam und das ganze Drama in knapp eineinhalb Stunden aufgeführt war, ist es für den Leser wenig reizvoll, an dieser Stelle mit Einzelheiten überhäuft zu werden. Es spielten: Bastian Müller, Thomas Werkmann, Andreas Höfgen, Markus Pitsch, Erik Ebert und Benedikt Schüssler. Doppel: Werkmann/Höfgen, Müller/Schüssler und Pitsch/Ebert.

Mo. 21.11.2022: SpVgg. II – TV Münster  6:9
Nach guter Leistung ging das Heimspiel gegen Münster verloren, Von den Eingangsdoppeln mussten sich sowohl Bastian Müller und Florian Sacher als auch Markus Pitsch und Erik Ebert ihren Gegnern geschlagen geben. Einzig Thomas Werkmann und Andreas Höfgen gingen als Sieger von der Platte. In den Einzeln überzeugten Bastian und Thomas im vorderen Paarkreuz mit zwei 3:0-Erfolgen. Es folgten drei klare 0:3-Niederlagen von Andreas, Florian und Markus, ehe Erik mit seinem 3:1-Erfolg auf 4:5 verkürzte. Der zweite Einzeldurchgang begann mit einer Niederlage von Bastian im fünften Satz und einem Sieg durch Thomas. Auch in der „Mitte“ wurden die Punkte nach einer Niederlage von Andreas und einem Sieg von Florian geteilt. Im unteren Paarkreuz setzten sich Markus und Erik lange zur Wehr, hatten am Ende jedoch beide das Nachsehen. Als Fazit bleibt, dass für die SpVgg ein 3:1 im oberen Paarkreuz, ein 1:3 in der Mitte und ein 1:3 im unteren Paarkreuz zu wenig sind, um eine Begegnung als Ganzes zu gewinnen. Es spielten: Bastian Müller (3:0/2:3), Thomas Werkmann (3:0/31), Andreas Höfgen (0:3/2:3), Florian Sacher (0:3/3:2), Markus Pitsch (0:3/2:3) und Erik Ebert (3:1/0:3). Doppel: Werkmann/Höfgen (3:1), Müller/Sacher (1:3) und Pitsch/Ebert (0:3)

Mo. 07.11.2022: TTC Eppertshausen II   - SpVgg. II  9:2
Mit einem 2:9 in Eppertshausen kamen die 2.TT-Herren der SpVgg unglücklich hoch unter die Räder. Bereits nach den Doppeln stand es schon 3:0 für die Heimmannschaft. In den folgenden Einzeln konnten nur Thomas und Erik für die SpVgg punkten. Bastian, Andreas, Florian und Markus blieben ohne jedes Erfolgserlebnis, womit das Umstädter Debakel besiegelt war. Es spielten: Bastian Müller, Thomas Werkmann, Andreas Höfgen, Florian Sacher, Markus Pitsch und Erik Ebert. Doppel: Müller/Sacher, Werkmann/Höfgen und Pitsch/Ebert.

Sa. 08.10.22:  SpVgg II – TTC Schaafheim 9:7
Unsere zweite Mannschaft, bei der kurzfristig 2 Spieler ausfielen, kam zu einem hart erkämpften 9:7 Sieg. Das Sextett um Mannschaftskapitän Erik Ebert konnte allerdings erst nach einem erfolgreichen und knappen Abschlussdoppel (3:1-Sieg) durch Müller/Sacher aufatmen. Zu Beginn der Partie setzten sich sowohl das Einser-Doppel Müller/Sacher wie auch das Dreier-Doppel Ebert/Walther mit jeweils 3:2 Sätzen durch. Lediglich das Doppel 2 musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Mit 2:1 aus den Doppeln ging es in die Einzelbegegnungen. Das vordere Paarkreuz mit Bastian und Andreas war an diesem Tag allerdings in sehr guter Verfassung und konnte alle vier Spiele für sich entscheiden. Zudem folgten zwei weitere Punkte durch Erik im mittleren Paarkreuz. Im hinteren Paarkreuz zeigten sich die Gäste zu stark und sicherten sich alle vier Punkte. Es spielten: Bastian Müller (3:1/3:2), Andreas Höfgen (3:2/3:0), Florian Sacher (1:3/2:3), Erik Ebert (3:0/3:1), Herbert Kohl (0:3/1:3) und Hagen Walther (0:3/1:3) und in den Doppeln: Müller/Sacher (3:2), Höfgen/Kohl (2:3), Ebert/Walther (3:1).

Mo. 26.09.22:  SpVgg II – TTC Langen VI  9:7
Mi.  28.09.22:  TV Groß-Zimmern – SpVgg II  9:0
Die zweite Mannschaft der SpVgg, die ohne ihren Spitzenspieler Bastian Müller antreten musste, schlug nach hartem vierstündigem Kampf die sechste Mannschaft des TTC Langen mit 9:7. In den Doppeln setzten sich Werkmann/Höfgen und Sacher/ Schüssler mit 3:2 bzw. 3:0 Sätzen gegen ihre Gegner durch, Pitsch/Ebert unterlagen mit 1:3 den Gästen. In den Einzelspielen gewann zunächst Thomas mit 3:2, während Andreas chancenlos blieb. In der Mitte gewann Florian mit 3:2, Markus verlor aber am Nachbartisch 0:3. Nachdem Erik und Benedikt ihre Gegner beherrschten, war der Zwischenstand nach den ersten sechs Einzelspielen 6:3 für die SpVgg. Im zweiten Durchgang lief es nicht mehr so gut. Florian und Markus konnten nur in der Mitte ihre Spiele gewinnen, das vordere und hintere Paarkreuz ging leer aus. Zwischenstand 8:7 für die SpVgg. Einen Punkt hatte man schon sicher, nun wollte die SpVgg aber mehr. Das Schlussdoppel musste über Punkteteilung oder Sieg entscheiden. Hier siegten Werkmann/Höfgen in drei Sätzen zum entscheidenden 9:7 Endstand. Es spielten: Thomas Werkmann (3:2/2:3), Andreas Höfgen (0:3/2:3), Florian Sacher (3:2/3:1), Markus Pitsch (0:3/3:0), Erik Ebert (3:2/2:3), Benedikt Schüssler (3:0/2:3) und in den Doppeln:  Werkmann/Höfgen (3:2/3:0), Sacher/Schüssler (3:1), Pitsch/Ebert (1:3).
Am Mittwoch ging es zum Auswärtsspiel nach Groß-Zimmern. Unsere Mannschaft trat in Bestbesetzung an also mit Bastian Müller, Thomas Werkmann, Andreas Höfgen, Florian Sacher, Markus Pitsch und Erik Ebert. Um es kurz zu halten, unsere Jungs hatten nicht im Ansatz eine Chance. Der Gegner war deutlich besser was auch das Satzverhältnis von 27:4 aussagt. Es war eine verdiente klare Niederlage.

Di. 20.09.22: SpVgg II – DJK SV Vikt. Dieburg 7:9
Zum ersten Spiel der Bezirksklasse Gr. 4 empfing die Zweite Mannschaft den Gast aus Dieburg in der Halle des TSV Richen, da aufgrund des Heimspiels der SpVgg III die Geiersberghalle belegt war. Vielen Dank an Matze Rösch und unsere Tischtennisfreunde aus Richen für die Bereitstellung ihrer Heimspielstätte! Es entwickelte sich von Beginn an das erwartete Duell auf Augenhöhe. Nachdem das neu formierte Einser-Doppel Thomas/Andreas chancenlos war, kam das eingespielte Doppel Bastian/Florian mit dem Material ihrer Gegner nicht zurecht und unterlag verdient in fünf Sätzen. Besser machten es Markus und Erik, die den ersten Punkt zum 1:2 nach den Doppeln holten. In der ersten Einzelrunde wurden die Punkt in jedem Paarkreuz geteilt. Im vorderen Paarkreuz hatte Bastian seinen Kontrahenten im Griff, während Thomas in den Entscheidungssatz musste. Hier konnte er beim Stand von 10:10 leider einige Matchbälle nicht nutzen, während sein Gegner direkt den ersten für sich verwandelte. In der Mitte ein ähnliches Bild. Andreas hatte seinen Gegner im Griff, aber Florian konnte eine 10:5 Führung im Entscheidungssatz nicht zum Sieg nutzen. So ging es mit 4:5 aus Sicht der SpVgg in die zweite Einzelrunde. Hier brachten Bastian und Thomas mit zwei Siegen die Zweite erstmals in Führung. Die Mitte teilte sich wieder die Punkte mit Dieburg, sodass beim Stand von 7:6 das hintere Paarkreuz für die Entscheidung sorgen sollte. Aber es kam alles anders. Markus konnte seine Matchbälle im Entscheidungssatz nicht nutzen und Erik hatte in einem knappen Spiel ebenfalls das Nachsehen. Die SpVgg war somit wieder im Rückstand und das Schlussdoppel Thomas/Andreas musste gegen Mitternacht an die Platte. In diesem spannenden Spiel zeigte sich abermals, dass heute das Glück eher auf Seiten der Dieburger war. Sie gewannen das Doppel in fünf Sätzen und verließen die Halle als glückliche Sieger nach mehr als vier Stunden.Für die Zweite heißt es nun: „tranieren, tranieren, trainieren….um mit den kommenden stärkeren Gegnern mithalten zu können“ Es spielten: Bastian Müller (3:1/3:2), Thomas Werkmann (2:3/3:1), Andreas Höfgen (3:1/0:3), Florian Sacher (2:3/3:0), Markus Pitsch (1:3/2:3), Erik Ebert (3:0/1:3); und in den Doppeln Thomas/Andreas (0:3/2:3), Bastian/Florian (2:3), Markus/Erik (3:1)