4. Mannschaft 2023 / 2024




Heimspieltag : Montags, 20:15 Uhr in der Geiersberghalle
Spielklasse :   3.Kreisklasse Gruppe 3
Mannschaftsführer : Heinz Brandenburg


                                                                                                                  


                                                                                                                                                                                                         Vorrundestatistik :



    

     Spieler

    

Einsätze

Einzel

1/2 | 3/4 | Ges


Doppel

Q-TTR

4.1
Heinz

Brandenburg
10
13:7

13:7

7:2

4.2
    Sören

Walther
      9
 12:6

 12:6

   7:1

4.3
Roland

Schneider
10
1:1
10:6
11:7

7:2

4.4
David

Wege







4.5
    Winfried

Jaruschowitz
      10

13:5
 13:5

    7:2

4.6
Joachim

Henseler
1

1:1
1:1

 0:1





















Tabelle Vorrunde


Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte

1 Spvgg. 1928 Groß-Umstadt IV 8 1 1 70:30 17:3

2 TTC 1988 Schaafheim III 8 0 2 68:32 16:4

3 TV 1898 Münster III 7 1 2 64:36 15:5

4 KSG 1945 Georgenhausen IV 5 1 4 50:50 11:9

5 TV 07 Heubach II 4 2 4 53:47 10:10

6 GSV Gundernhausen IV 4 1 5 53:47 9:11

7 TV 1863 Groß-Zimmern III 4 1 5 47:53 9:11

8 TSV 1909 Klein-Umstadt III 3 2 5 46:54 8:12

9 TTC 1948 Babenhausen II 3 1 6 41:59 7:13

10 DJK Blau-Weiß Münster VII 1 2 7 40:60 4:16

11 TV 1888 Reinheim V 2 0 8 18:82 4:16

Rückrundestatistik :


    

     Spieler

    

Einsätze

Einzel

1/2 | 3/4 | Ges


Doppel

Q-TTR

4.1
Heinz

Brandenburg
3

2(P)
5:1

1:2

5:1



0:3



4.2
    Sören
 
Walther
      3

     2(P)
 3:3




1:1
 3:3



    3:0

    1:1

4.3     Hagen

Walther
     3

     2(P)

6:0

1:1
 6:0



    3:0

    1:1

4.4
David

Wege







4.5
Roland

Schneider
2

1:3
1:3

0:2

4.6
    Winfried

Jaruschowitz
      1

0:2
 0:2

   0:1

4.7
Benjamin

Wiedemann







4.8
Joachim

Henseler

























                                     

Spielplan:   




Vorrunde


















Tag

Datum Uhr Heim -  Gast


 Erg


Do.


21.09.23
20:15
TV Reinheim V
-
SpVgg IV



 0:10



Mo.


25.09.23
20:30 TSV Klein-Umstadt III
-
SpVgg IV



 4:6



Mo.

02.10.23
20:15
SpVgg IV
- GSV Gundernhausen IV



 8:2


Do.


12.10.23
20:15
TV Heubach II
-
SpVgg IV



 4:6


Mo.


16.10.23
20:15
SpVgg IV
-
TTC Babenhausen II



 6:4


Mo.


30.10.23
20:15
SpVgg IV
-
TTC Schaafheim III



 8:2


Do.


09.11.23
20:00
DJK BW Münster VII -
SpVgg IV



 5:5


Fr.

10.11.23
20:30
TV Groß-Zimmern III
-
SpVgg IV



 3:7


Mo.

27.11.23 20:15 SpVgg IV -
KSG Georgenhausen IV


 10:0
.

Mo.

04.12.23
20:15 SpVgg IV
- TV Münster III



 4:6


Mo.

11.12.23
20:15
SpVgg IV   (Pokal)
- TG Bessungen II  nicht angetreten



 4:0


.













.













                                               Rückrunde


Tag












Mo.


22.01.24
20:15
SpVgg IV

TSV Klein-Umstadt III


 5:5


Di.

23.01.24
20:15
1.FC Niedernhausen V

SpVgg IV (Pokal)



 0:4


Fr.


02.02.24
20:30
KSG Georgenhausen IV

SpVgg IV



 4:6


So.

11.02.24 10:00 TV Groß-Zimmern III
SpVgg IV Halbfinale Pokal


 4:0





11.02.24 13:30 SpVgg IV
SG Arheilgen VI Pokal Finale


 1:4


Mo.


19.02.24
20:15
SpVgg IV

DJK BW Münster VII



 7:3


Fr.

08.03.24
20:15
TTC Babenhausen II

SpVgg IV





Mo.


11.03.24
20:15
SpVgg IV
TV Reinheim V






Mi.


20.03.24
20:15
TTC Schaafheim III
SpVgg IV





Di.

26.03.24 20:15 TV Münster III
SpVgg IV





So.

31.03.24 14:00 GSV Gundernhausen IV
spVgg IV





Mo.

15.04.24 20:15 SpVgg IV
TV Heubach II





Mo.


22.04.24
20:15
SpVgg IV
TV Groß-Zimmern III


















Spielberichte:

Mo., 19.02.2024: SpVgg. IV - BW Münster VII  7:3
Einen starken Auftritt legte die 4. Mannschaft der SpVgg. im Heimspiel gegen BW Münster VII hin. Die Gäste, die mit einer starken Mannschaft zur SpVgg. anreisten, waren von den TTR-Werten im 1. Paarkreuz (beide Spieler über 1300) favorisiert und hatten auch noch mit ihrer Nummer 3 einen bis dato in der Rückrunde ungeschlagenen Spieler aufgeboten, sodass die SpVgg. zu Beginn des Spiels eher in der Außenseiterrolle einzuordnen war. In den Doppeln gab es zunächst zwei ausgeglichene Spiele, die beide erst in der Verlängerung des 5. Satzes entschieden wurden. Walther/Walther siegten dabei hauchdünn mit 12:10, während Brandenburg/Schneider nach 2:0-Satzführung noch mit 11:13 unterlagen. Das vordere Paarkreuz mit Heinz Brandenburg und Sören Walther überraschte mit sehr guten Leistungen und siegte verdient mit 3:0 bzw. 3:2, wodurch der Zwischenstand eine 3:1-Führung für die SpVgg. zeigte. Im hinteren Paarkreuz verlief das Spiel wie erwartet. Hagen Walther hatte keine Probleme beim 3:0-Erfolg, während Roland Schneider bei der 0:3-Niederalge keinerlei Chance hatte. Beim 4:2 ging es in die zweite Einzelrunde. Hier gab es zunächst eine Punkteteilung. Heinz Brandenburg spielte überragend beim deutlichen 3:0 im Duell der beiden Einser, während Sören Walther beim 1:3 nur einen Satz siegreich blieb. Als Hagen Walther ebenfalls eine souveräne Leistung beim 3:0 in seinem zweiten Spiel zeigte, war das Spiel beim 6:3 bereits gewonnen. Roland Schneider rundete mit einem 3:1 das Spiel zum 7:3 ab, sodass die SpVgg. IV weiterhin die Tabelle der 3. Kreisklasse mit nunmehr 22:4 Punkten anführt. Das nächste Spiel in Gundernhausen wurde vom Klassenleiter nach hinten verschoben, ist aber noch nicht terminiert. Fest steht aber das darauffolgene Spiel am 8.3.24 (Freitag) beim TTC Babenhausen II.

So., 11.2.2024: TV GroßZimmern III - SpVgg. IV  0:4 (Kreispokalhalbfinale)
                          SpVgg. IV - SG Arheilgen VI  1:4      (Kreispokalfinale)

Im Halbfinale des diesjährigen Kreispokals traf die 4. Mannschaft der SpVgg.beim Ausrichter TV Groß-Zimmern in der 3. Kreisklasse auf den Gastgeber TV Groß-Zimmern III und ließ ihrem Gegner keine Chance. In den Einzeln gaben Heinz Brandenburg, Sören und Hagen Walther bei ihren klaren 3:0-Siegen keinen einzigen Satz ab. Das anschließende Doppel verlief ganz eng. Nach 0:2-Satzrückstand steigerten sich Walther/Walther und siegten mit 11:9 im 5. Satz zum 4:0-Endstand. Im Finale traf man dann auf die SG Arheilgen VI. Hier entwickelte sich ein hoch spannendes Match, das die SpVgg. am Ende äußerst unglücklich mit 1:4 verlor, da man in allen drei gespielten Fünfsatzspielen unterlegen war, zwei davon in der Verlängerung mit nur zwei Bällen Unterschied. Den Zähler für die SpVgg. holte Hagen Walther mit einem souveränen 3:0, während Heinz Brandenburg und Sören Walther knapp unterlagen.
Zum nächsten Punktspiel gegen BW Münster VII trifft man sich am 19.2.24 ( Montag) in der Geiersberghalle (Spielbeginn: 20.15 Uhr).

Fr., 2.2.2024: KSG Georgenhausen IV - SpVgg. IV  4:6
Im erwartet schweren Spiel konnte sich die 4. Mannschaft der SpVgg. mit einem  knappen 6:4-Erfolg  die Tabellenführung in der 3. Kreisklasse zurückholen und liegt weiter einen Punkt vor dem TV Schaafheim III. In den Eingangsdoppeln sorgten Walther/Walther mit einem sicheren 3:1 für das1:0.  Brandenburg/Jaruschowitz unterlagen dagegen mit 1:3 und mussten somit den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Im ersten Einzeldurchgang wurden in allen Paarkreuzen die Punkte geteilt. Sören Walther kam mit seinem Gegner nicht zurecht und verlor mit  1:3 Sätzen. Anschließend bot Heinz Brandenburg in seinem Match eine starke kämpferische Leistung und setzte sich mit 11:8 im 5.Satz durch. Winni Jaruschowitz hatte nur wenig Chancen und unterlag glatt mit 0:3,während Hagen Walther ein souveränes 3:0 folgen ließ. Beim Zwischenstand von 3:3 ging es dann in die letzten Einzel des Abends. Heinz Brandenburg (3:0), Sören Walther (3:0) und Hagen Walther (3:1) holten die zum Sieg notwendigen drei Punkte sehr sicher, sodass die Niederlage von Winni Jaruschowitz (0:3) nur noch Ergebniskosmetik zum 6:4-Endstand bedeutete. Das nächste Spiel der 4. Mannschaft der SpVgg. findet am 19.2.24 (Montag, 20.15 Uhr) in der Geiersberghalle gegen BW Münster VI statt.

Di.,  23.1.2024: 1. FC Niedernhausen V - SpVgg. IV   0:4 (Pokal)
Im Viertelfinale des Pokals der 3. Kreisklasse erwischte die 4. Mannschaft der SpVgg., die in Bestbesetzung antreten konnte, einen starken Tag und ließ dem Gastgeber beim glatten 4.0-Erfolg keine Chance. Durch diesen Sieg zog die SpVgg. IV ins Halbfinale des Pokals ein. Das Final Four der vier verbliebenen Teams findet am 11.2.24 ab 10 Uhr beim TV Groß-Zimmern statt.So einfach, wie es das Ergebnis vermuten lässt, lief das Spiel für die SpVgg. allerdings nicht. Das Auftaktspiel von Sören Walther ging in den 5. Satz, wobei Sören hauchdünn mit 11:9 erfolgreich war und den Grundstein für den späteren Erfolg legte. Heinz Brandenburg gewann sein Match mit einem sicheren 3:1 und erhöhte damit auf 2:0. Hagen Walther dominierte seinen Gegner beim 3:0 und baute den Vorsprung weiter auf 3:0 aus. Durch das 3:1 im Doppel von Walther/Walther war das Spiel bereits nach dem 4. Spiel bei 12:4 Sätzen bereits zu Ende.

Mo., 22.1.24: SpVgg. IV - TSV Klein-Umstadt III  5:5
Im ersten Rückrundenspiel kam die SpVgg. IV gegen starke Gäste in einem ausgeglichenen Spiel zu einem 5:5- Unentschieden und konnte die Tabellenführung in der 3. Kreisklasse  mit 18:4 Punkten verteidigen.
In allen Paarkreuzen wurde ausgeglichen gespielt. Zu Beginn mussten Brandenburg/Schneider in einem ganz engen Spiel eine 1:3- Niederlage hinnehmen, wobei sie im 1. Satz 4 Satzbälle beim 13:15 nicht verwerten konnten, dann im zweiten Satz ausglichen, um schließlich 9:11 und 9:11 zu verlieren. Souverän mit 3:0 sorgten Walther/Walther für den 1:1-Zwischenstand. Im weiteren Verlauf errang Heinz Brandenburg mit einem klaren 3:0 einen Siegpunkt für die SpVgg., während Sören Walther mit 0:3 unterlag. Hagen Walther ließ nach verlorenem 1. Satz ein 3:1 folgen. Zum Abschluss des 1. Einzeldurchgangs erlitt Roland Schneider nach gewonnenem 1. Satz eine 1:3-Niederlage, sodass es nun 3:3 stand. Auch im zweiten Durchgang konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Heinz Brandenburg verlor im Duell der beiden Einser mit 0:3. Sören Walther glich mit einem 3:0-Erfolg aus. Beim 4:4 musste dann das hintere Paarkreuz ran. In zwei engen Fünfsatzspielen wogte das Spiel hin und her. Hagen Walther konnte sich am Ende in knappen Sätzen mit 3:2 durchsetzen und brachte die SpVgg. mit 5:4 in Führung. Im Abschlussmatch schien Roland Schneider lange Zeit die besseren Karten zu haben. 17:15-12:14-11:7-11:13 stand es nach vier umkämpften Sätzen.Im allerletzten Satz des Spiels führte er dann 5:1 beim Seitenwechsel und 7:3 ,konnte aber die klare Führung nicht durchbringen und unterlag schließlich mit 8.11.

Mo. 4.12.2023: SpVgg. IV - TV Münster III  4:6
Im letzten Punktspiel der Vorrunde musste die 4. Mannschaft der SpVgg. die erste Saisonniederlage gegen starke Gäste hinnehmen. Zwar trat der Gast nur mit drei Spielern an, doch konnte die SpVgg. den Vorteil nicht nutzen. Bei 20:20 Sätzen reichte es trotz dreier kampfloser Siege nicht aus, um den Tabellendritten in Schach zu halten. Die SpVgg. liegt trotz der Niederlage noch auf Platz 1, da das Spiel zwischen Georgenhausen und Schaafheim wegen des schlechten Wetters am Montag kurzfristig auf den 17.12.23 verlegt wurde. Nach den Doppeln stand es 1:1, wobei Walther/Jaruschowitz im 5. Satz mit 8:11 unterlagen und Brandenburg/Schneider kampflos einen Sieg beisteuerten. Im ersten Einzeldurchgang verloren sowohl Heinz Brandenburg als auch Sören Walther in vier Sätzen, was zum 1:3-Rückstand führte. Roland Schneider (kampflos) und Winni Jaruschowitz (1:3) konnten das Blatt nicht wenden, was zum 2:4 führte. Auch im 2. Durchgang konnte dann der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Heinz Brandenburg erreichte zwar einen feinen 3:2-Erfolg (11:3 im 5. Satz), doch Sören Walther verlor auch sein zweites Spiel in vier Sätzen. Auch Roland Schneider kämpfte vergeblich in fünf Sätzen und musste das 3:6  zulassen. Das letzte kampflose Einzel von Winni Jaruschowitz brachte nur noch eine  Resultatsverbesserung.
Der Schlusspunkt am Ende eines erfolgreichen Jahres 2023 wird am 11.12.23 (Montag, 20.15 Uhr) in der Geiersberghalle mit dem Pokalspiel gegen die TG Bessungen gesetzt.

Mo. 27.11.2023: SpVgg. IV -  KSG Georgenhausen IV 10:0
In einem einseitigen Spiel konnte die 4. Mannschaft der SpVgg. in nur gut einer Stunde einen 10:0-Kantersieg gegen Georgenhausen erreichen und damit die Tabellenführung weiter behalten. Da die Gäste nur mit drei Spielern angereist waren, fielen drei der 10 Spiele kampflos an die SpVgg.. Die restlichen 7 Spiele gingen bei insgesamt 30:4 Sätzen zumeist deutlich aus. Lediglich das Doppel Brandenburg/Schneider musste hart kämpfen, um schließlich im 5. Satz mit 11:9 siegreich zu sein. Ansonsten liefen die Spiele glatt durch. Heinz Brandenburg (3:0/3:0), Sören Walther (3:0/3:0), Roland Schneider (3:1) und Winni Jaruschowitz (3:1) sorgten für das klare Ergebnis.
Am 4.12.23 (Montag 20.15 Uhr) findet das letzte Vorrundenspiel der SpVgg. IV in der Geiersberghalle statt. Dann trifft man auf den starken Tabellendritten TV Münster III, den man unbedingt schlagen muss, um die Herbstmeisterschaft zu erreichen.

Fr. 10.11.2023: TV Groß-Zimmern III - SpVgg. IV  3:7
In einem kampfbetonten Spiel konnte die 4. Mannschaft der SpVgg. mit einem 7:3-Erfolg beide Punkte aus Groß-Zimmern entführen. Doch so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt, war der Spielverlauf nicht, was das Satzverhältnis von 23:19 zugunsten der SpVgg. zeigt. Mit 15:1 Punkten hat die SpVgg. damit weiter Platz 1 in der Tabelle inne.
Zunächst gab es zwei ganz enge Doppel, die Brandenburg/Schneider (3:1) und Walther/Jaruschowitz (3:2) für die SpVgg. zur 2:0-Führung nutzten. Heinz Brandenburg (3:1) und Sören Walther (3:0)  bauten den Vorsprung auf 4:0 aus. Auch das zweite Paarkreuz mit Roland Schneider und Winni Jaruschowitz zeigte seine Kampfstärke und entschied in jeweils knappen 5-Satzspielen bereits das gesamte Spiel beim 6:0-Zwischenstand. Im zweiten Einzeldurchgang lief es dann nicht mehr so gut für die SpVgg..   Heinz Brandenburg musste eine knappe 5-Satzniederlage hinnehmen, während Sören Walther im 5. Satz den 7. Zähler für die SpVgg. erreichte. Danach war die Luft raus und Roland Schneider sowie Winni Jaruschowitz unterlagen in ihren Spielen deutlich mit 0:3 Sätzen.
Weiter geht es nun mit dem Heimspiel am 27.11.23 (Montag, 20.15 Uhr) gegen die KSG Georgenhausen III.

Do. 09.11.2023: DJK BW Münster VII - SpVgg. IV   5:5
Beim Spiel der 4. Mannschaft in Münster musste sich die SpVgg. mit einem 5:5-Unentschieden zufrieden geben. Trotz 24:18 Sätzen zugunsten der SpVgg konnte man zum Schluss froh sein, dass man wenigstens einen Punkt noch retten konnte. Von 5 ganz engen Fünfsatzspielen konnte man nur eines siegreich gestalten. Durch den Punktgewinn wurde die Tabellenführung bei nunmehr 13:1 Punkten erfolgreich verteidigt, hat aber jetzt nur noch einen Punkt Vorsprung vor TV Münster III und TTC Schaafheim III.
In den Doppeln trennte man sich Unentschieden. Dabei unterlagen Brandenburg/Schneider mit 2:3, während Walther/Jaruschowitz mit 3:0 locker gewannen. Die ersten Einzel wurden von Heinz Brandenburg und Sören Walther jeweils im 5.Satz verloren, wobei Sören seinen Matchball leider nicht nutzen konnte. Die SpVgg. glich aber prompt durch sichere Siege von Roland Schneider (3:1) und Winni Jaruschowitz (3:0) aus. Auch im zweiten Einzeldurchgang konnte das erste Paarkreuz an diesem Abend keinen Punkt für die SpVgg. einfahren. Heinz Brandenburg (1:3) und Sören Walther (2:3) spielten etwas unglücklich, wobei Sören ein 5:2 im 5. Satz nicht ins Ziel retten konnte. Im zweiten Paarkreuz siegte Roland Schneider glatt mit einem souveränen 3:0, während Winni Jaruschowitz mit einem schwer erkämpften 5-Satz Sieg hauchdünn den hoch verdienten Punkt für die SpVgg. rettete.
Bereits am 10.11.23 (Freitag, Abfahrt 19.40 Uhr) muss die SpVgg. IV um 20.30 Uhr beim TV Groß-Zimmern III in ihrem letzten Auswärtsspiel der Vorrunde antreten.

Mo. 30.10.2023: SpVgg. IV - TTC Schaafheim III   8:2
Gut gemacht SpVgg.IV. Im Spitzenspiel der beiden bis dahin verlustpunktfreien Mannschaften der 3. Kreisklasse gelang der 4. Mannschaft der SpVgg. ein Big Point. Mit 8:2 siegte die SpVgg. überraschend deutlich in einem kampfbetonten Spiel und konnte mit nunmehr 12:0 Punkten die Tabellenführung verteidigen.
Zunächst sorgten die beiden Doppel der SpVgg. mit souveränen Erfolgen für die 2:0-Führung. Dabei waren Brandenburg/Schneider mit 3:0 und Walther/Jaruschowitz mit 3:1 ihren Gegnern klar überlegen. Die darauffolgenden ersten Einzel waren spannend bis zum Schluss. Heinz Brandenburg drehte einen 1:2-Satzrückstand im 5. Satz mit einer taktisch cleveren Leistung zum 3:2-Erfolg (11:8 in Satz 5). Sören Walther kam nach 0:2-Satzrückstand immer besser ins Spiel und erreichte ein 11:9 im 5. Satz, sodass die SpVgg. mit 4:0 führte. Im zweiten Paarkreuz kam Roland Schneider überhaupt nicht mit seinem jungen Gegner zurecht und unterlag deutlich mit 0:3 Sätzen. In toller Form präsentierte sich Winni Jaruschowitz beim 3:1-Sieg und baute den Vorsprung auf 5:1 aus. Im zweiten Einzeldurchgang lief es weiter gut für die SpVgg., als Heinz Brandenburg (3:1) und Sören Walther (3:0) ihre Gegner mit starken Leistungen entnervten. Bevor die letzten Einzel anstanden, stand es somit bereits 7:1 für die Spvgg.. Roland Schneider musste zwar auch sein zweites Einzel (7:11, 8:11, 9:11) mit 0:3 abgeben, doch Winni Jaruschowitz erkämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand bravourös mit 14:12 im 5. Satz zurück und beendete das Spiel mit einem Netz-Kantenroller zum 8:2-Endstand.
Weiter geht es am 9.11.23 (Donnerstag, Abfahrt 19.15 Uhr) um 20.00 Uhr bei BW Münster VI, wo die SpVgg. weitere zwei Punkte erreichen will.

Mo. 16.10.2023: SpVgg.IV - TTC Babenhausen II  6:4
Das war knapp. In einem intensiven Spiel bezwang die 4. Mannschaft der SpVgg., die ohne den verhinderten Sören Walther antreten musste, die zweite Mannschaft vom TTC Babenhausen nach zwischenzeitlichem 2:4-Rückstand zum Schluss noch mit 6:4 Punkten, sodass man mit 10:0 Punkten weiterhin die Tabelle der 3. Kreisklasse anführt.In den Doppeln konnten Brandenburg/Schneider nach zwei klaren Sätzen eine 2:0-Satzführung erreichen, brachen dann unerklärlicherweise ein und mussten so den Satzausgleich hinnehmen.Am Ende kämpften sie sich im ausgeglichenen 5. Satz zum 11:9-Sieg und so zur 1:0-Führung für die SpVgg. Jaruschowitz/Henseler mussten aber prompt nach einer unnötigen Niederlage (1:3) den Ausgleich zulassen. Chancen hatte man bei der 9:2-Führung im 4. Satz allerdings genug, um das Spiel noch für sich zu entscheiden. Im ersten Einzeldurchgang kämpfte Heinz Brandenburg vergeblich und unterlag am Ende unglücklich mit 9:11 in 5. Satz. Als auch Roland Schneider, der ins vordere Paarkreuz aufrücken musste, eine 1:3-Niederlage erlitt, gingen die Gäste mit 3:1 in Führung. Im zweiten Paarkreuz gelang Winni Jaruschowitz ein souveräner 3:0-Erfolg, ehe Joachim Henseler mit einer ebenso klaren Niederlage (0:3) den Zwei-Punkte-Rückstand nicht verhindern konnte. Nun kam aber etwas überraschend die Wende im Spiel. Das starke erste Paarkreuz der Gäste wurde von Heinz Brandenburg und Roland Schneider mit jeweils hart erkämpften 3:1-Erfolgen bezwungen, wodurch der SpVgg. der 4:4-Ausgleich gelang. Als Winni Jaruschowitz und Joachim Henseler in ihren Einzeln relativ sicher die Oberhand behielten, war der kaum mehr für möglich gehaltene Sieg mit 6:4 für die SpVgg. unter Dach und Fach.Nach einer einwöchigen Pause trifft die SpVgg. IV am 30.10.23 (Montag, 20.15 Uhr) in der Geiersberghalle im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse auf den ebenfalls noch verlustpunktfreien .TTC Schaafheim III.

Do. 12.10.2023: TV Heubach II - SpVgg.IV  4:6
Im 4. Saisonspiel konnte die 4. Mannschaft auch im Derby in Heubach ihre verlustpunktfreie Weste behalten und übernahm wieder die Tabellenführung in ihrer Klasse mit nunmehr 8:0 Punkten. Das Spiel verlief allerdings nicht so knapp wie es das Ergebnis vermuten lässt. Bei einer zwischenzeitlichen Führung mit 6:1 für die SpVgg. war das Spiel bereits entschieden, ehe der Gastgeber zum Schluss verkürzen konnte. Garant für den Sieg waren die wieder gut aufgelegten Doppel der SpVgg, die zu Beginn des Spiels mit Brandenburg/Schneider und Walther/Jaruschowitz mit jeweils klaren 3:0-Siegen auftrumpften. In den Einzeln sorgte Sören Walther mit einem Dreisatz-Sieg für den 3:0-Zwischenstand, bevor Heinz Brandenburg gegen den Ranglistenersten der 3. Kreisklasse unterlag. Im zweiten Paarkreuz sorgten dann Roland Schneider (3:0) und Winni Jaruschowitz (3:1) für den sicheren 5:1-Vorsprung. Als Heinz Brandenburg in seinem zweiten Einzel (3:0) ebenfalls siegreich war, war der Sieg für die SpVgg. eingetütet. Dass anschließend die letzten drei Einzel gegen kämpferisch eingestellte Gastgeber verloren gingen, hatte keine große Bedeutung mehr. Das Spiel endete somit 6:4 für die SpVgg. bei 20:13 Sätzen.

Mo. 2.10.2023: SpVgg.IV - GSV Gundernhausen IV  8:2
In einem umkämpften Spiel trafen die beiden bis dahin noch verlustpunktfreien Mannschaften der 3. Kreisklasse in der Geiersberghalle aufeinander, was mit einem deutlichen Erfolg für die SpVgg. IV endete. Die Gäste verlangten der 4. Mannschaft der SpVgg. allerdings alles ab, sodass der deutliche Spielausgang das Ergebnis im Spielverlauf nicht ganz wiedergibt. Zunächst überzeugten beide  Doppel der SpVgg. mit Brandenburg/Schneider (3:1) und S. Walther/Jaruschowitz (3:0) und brachten die SpVgg. mit 2:0 in Führung. Heinz Brandenburg (3:0) baute den Vorsprung auf 3:0-Zwischenstand aus, ehe der Gast in einem engen Spiel, in dem Sören Walther in allen 3 Sätzen mit jeweils zwei  Punkten unterlag, auf 3:1 verkürzen konnte. Im hinteren Paarkreuz musste Roland Schneider nach 0:2-Rückstand schwer kämpfen und kam nach einer Aufholjagd am Ende noch mit einem 11:9 im 5. Satz zum Sieg. Nachdem Winni Jaruschowitz ein 3:1 folgen ließ, stand es nach den ersten Einzeln 5:1 für die SpVgg. Im zweiten Durchgang ließ die SpVgg. nicht mehr viel zu. Heinz Brandenburg (3:1), Sören Walther (3:0) und Roland Schneider (3:2) schraubten das Ergebnis auf 8:1, bevor Winni Jaruschowitz (1:3) im Abschlussspiel eine knappe Niederlage hinnehmen musste. Weiter gehts am 12.10.23 (Donnerstag, 20.15 Uhr, Abfahrt 19.30 Uhr) mit dem zweiten Ortsderby der Runde beim TV Heubach II, wo man versuchen wird, die Tabellenführung zu verteidigen

Mo. 25.09.2023: TSV Klein-Umstadt III - SpVgg. IV  4:6
Im Ortsderby erwies sich die 4. Mannschaft der SpVgg. als das stärkere Team und gewann das Spiel mit 6:4. Das Ergebnis war zwar knapp, doch auch klar verdient. Spieler des Abends war Sören Walther, der beide Einzel und auch das Doppel mit Winni Jaruschowitz gewann. Das Doppel 1 mit Brandenburg/Schneider unterlag nach gewonnenem 1. Satz gegen starke Gastgeber mit 1:3, hatte aber durchaus Siegchancen nach Führungen in den Sätzen 2 und 3. Nach dem 1:1 Zwischenstand setzte sich die SpVgg. mit 3:1 entscheidend ab. Dieser Zwei-Punkte Vorsprung durch Heinz Brandenburg und Sören Walther hielt den ganzen Abend, da anschließend alle Paarkreuze Unentschieden spielten. Roland Schneider gewann sein Spiel relativ leicht, während Winni Jaruschowitz seinen starken Gegenspieler unterlegen war,sodass man mit 4:2 in den zweiten Durchgang ging. Im vorderen Paarkreuz war zunächst im Spiel der Einser Heinz Brandenburg ohne Chance, während Sören Walther erneut stark auftrumpfte und den Zwischenstand auf 5:3 stellte. Roland Schneider verlor sein zweites Spiel nach intensiver Gegenwehr. Den Schlusspunkt unter die Partie zum 6:4-Erfolg errang Winni Jaruschowitz mit einem souveränen Dreisatzsieg.
Weiter gehts am 2.10.23 (Montag) mit dem ersten Heimspiel gegen einen der Favoriten in der Klasse, nämlich den GSV Gundernhausen IV. Spielbeginn in der Geiersberghalle ist 20.15Uhr.

Do. 21.09.2023: TV Reinheim V - SpVgg. IV  0:10
Im ersten Saisonspiel trumpfte die 4. Mannschaft der SpVgg. groß auf und ließ dem Gastgeber Reinheim keine Chance. Mit 10:0 bei 30:3 Sätzen entführte die SpVgg. ganz sicher beide Punkte. In der Aufstellung Heinz Brandenburg, Sören Walther, Roland Schneider und Winni Jaruschowitz legte man in den Doppeln mit Brandenburg/Schneider und Walther/Jaruschowitz (jeweils 3:0) die Grundlage für den späteren Sieg. Auch in den Einzeln ließ man nichts anbrennen und gewann alle acht Einzel. Lediglich drei knappe Sätze musste man der Reinheimer Mannschaft überlassen.